Ich muss als Lehrer wirken

07.09.2021

Erziehungswissenschaftler Dr. Robin Malloy über die Herausforderung des Lehrens und Lernens

Unsere Empfehlung: Dr. Robin Malloy, Neuropsychologe, Trainer und Autor auf dem
VBE Gesundheitstag, 22.09.21"Lehrergesundheit aus Sicht der Neuropsychologie - Psychische Belastungen erfolgreich meistern"

_______________________________________

„Sie müssen für ihr Fach brennen!“ Diese einfache Weisheit legte Dr Robin Malloy den 120 Zuhörer/-innen am 07.09.2021 im Spiegelsaal im Kurhaus Bad Hamm ans Herz.

Wie man für sein Fach brennt, bewies Herr Malloy an diesem Abend, indem er leidenschaftlich und mit eloquenter Leichtigkeit Wechselwirkungen zwischen kleinsten molekularen und atomischen Prozessen sowie den organisch-funktionalen Ebenen des menschlichen Körpers mit der physischen und sozialen Umwelt aufzeigte. Er bezog dabei immer wieder aktuelle Studien ein und verstand es konkrete Situationen aus der pädagogischen Arbeit aufzuzeigen, die neurobiologische Prozesse direkt beeinflussen.

Auf Einladung des VBE Stadtverbands Hamm und der Martin-Luther-Schule in Hamm Heesen begeisterte Dr Robin Malloy seine Zuhörer fast 2 1/2 Stunden. Das Publikum, das überwiegend aus pädagogischen Fachpersonal bestand, verfolgte den inspirieren Vortrag und brachte immer wieder Fragen und Aspekte ein, die Herr Malloy auf sympathische Art aufnahm.

Hamm

„Ein fantastischer Abend, ein großartiger Redner, inspirierend für die pädagogische Arbeit und für die eigene Achtsamkeit “, zogen Daniel Tümmers, Schulleiter der Martin-Luther-Schule und Martina Klöcker, Vorsitzende des VBE Stadtverbandes Hamm, am Ende ihr Fazit.

Weiterlesen: Nachfolgendes Interview vom 07.09.21, Westfälischer Anzeiger Hamm

Dr. Robin Malloy erklärt, wie Lernen gut funktioniert – für Lehrer und Schüler. Der Paderborner Erziehungswissenschaftler spricht am Dienstag auf Einladung des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) im Kurhaus. Mit Jörn Funke hat er über die Grundlagen des Lernens und die Herausforderungen für die Schulen in der Corona-Krise gesprochen.

Herr Dr. Malloy, kann man das richtige Lernen und Lehren lernen?

Ja. Lernen ist die reflexive Aneignung von Wissen und Erfahrungen derart, dass neue Sichtweisen, Interpretation der Welt und neue Handlungsstrategien zum glücklichen Leben darin gewonnen werden können.

Welche Rolle spielen Emotionen dabei?

Wir leben im historisch gewachsenen Kontext der Aufklärung, sind bestimmt vom Prinzip der Vernunft. Emotionen werden ausgeklammert. Aber sie gehören zu dem, was uns ausmacht, sind körperliche Reaktionen auf unsere Umwelt.

Was können Lehrer aus dieser Erkenntnis lernen?

Das Stichwort lautet Lehrerpersönlichkeit. Inhalte und Wissen lassen sich nicht von der eigenen Person abkoppeln. Ich muss als Lehrer wirken, und ich muss wissen, wie ich zu dem Menschen geworden bin, der ich bin. Und wie projiziere ich das auf die Schüler.

In einem starren System wie der Schule ist das sicherlich nicht so einfach?

Die Grundformen in der Schule haben sich über viele Jahre nicht verändert. Deshalb ist es so wichtig, die Beziehungsebene so zu gestalten, dass ich als Lehrer Resonanz erreiche. Es geht um die Freiheit, sich von den klassischen Methoden und Medien auch einmal lösen zu können. Und es geht um die Frage, ob ich mit dem, was ich tue, zufrieden bin.

Wollen Lehrer sich dieser Frage stellen?

Das liegt im Interesse der Lehrer, und ich glaube, dass es in den Kollegien die Bereitschaft zur Weiterentwicklung gibt.

Corona hat die Situation an den Schulen schwieriger gemacht.

Ja. Wir sehen die Folgewirkungen der Pandemie in Form von Einsamkeit und einem Mangel an Kommunikation. Es sind immer mehr junge Menschen in ambulanter psychologischer Behandlung. Das zwingt uns, uns noch dringlicher mit Themen wie sozialer Ablehnung zu widmen.

Was können die Schulen tun?

In der Neuropsychologie verwenden wir das Bild eines Baumes. Wir schauen meist auf dem Stamm, und nicht auf die Wurzeln. Egal mit welchen Medien während der Pandemie unterrichtet wird – wichtig ist, dass vorher ein Vertrauensverhältnis zwischen Lehrer und Schüler bestand. Falls ja, funktioniert diese Beziehung auch digital.

Weitere Artikel im Bereich ""
31.10.2022
LAA Begrüßung

Packaktion am 25.10.2022

20.09.2022
Versorgungsfragen im Alter

Gelungene Veranstaltung des Seniorenbeirats beim VBE Hamm.

15.08.2022
Geschenke selber machen

Workshop: jetzt anmelden!

23.06.2022
Ehrung von Hans-Günter Kalka

60 Jahre Mitglied im VBE

08.06.2022
Wildkräuterführung

Unkraut gibt es nicht

07.06.2022
Stand up Paddling Kurs am 04.06.2022

In Kooperation mit dem TuS 59 bot der VBE Stadtverband Hamm einen Sup Kurs an, die Trendsportart aus den USA, die sich auch seit einigen Jahren hier bei uns großer Beliebtheit erfreut.

31.05.2022
Bildungsgewerkschaft VBE bestätigt den Vorstand und ehrt Jubilare

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) hat in seiner Jahreshauptversammlung den Vorstand weitgehend im Amt bestätigt.

09.05.2022
Lehrerräteschulung in Hamm

Am Dienstag, den 03.05.2022 fand im Gemeindezentrum Süd in Hamm eine Lehrerratsschulung mit Rüdiger Haertel statt.

09.05.2022
Wildkräuterführung in Hamm

Die Referentin Tanja Reimer von der Natur- und Kräuterakademie Paderborn nahm die TeilnehmerInnen auf eine Erkundungsreise zu den Wildkräuterschätzen in der Schulumgebung mit.

13.12.2021
Der VBE sagt seinen Kolleginnen und Kollegen „DANKE“

Auch in diesem Jahr möchte sich der VBE zur Adventszeit wieder bei den Kolleginnen und Kollegen bedanken und einen Weihnachtsgruß an die Schulen schicken. Aber dieses Jahr ist wieder alles anders.

08.11.2021
Begrüßung der neuen Referendarinnen und Referendare

Begrüßt wurden die neuen LAA im ZfsL Hamm (Sek II) durch Thomas Potthoff, Junger VBE. Unterstützt wurde er durch die 1. Vorsitzende Martina Klöcker sowie durch die 2. Vorsitzende Katja Kranz. 

28.10.2021
Mathe-Magie

Veranstaltung Mathe-Magie am 27.10.2021 in der Maximilian Schule in Hamm

27.10.2021
Kneipenkultur in Hamm

Am 26.10.2021 lud der Stadtverband Hamm zum Besuch der Ausstellung "Hammer Kneipenkultur" im Gustav-Lübke-Museum ein. 

21.09.2021
Halbjahrestreffen Junger VBE

Unser Team Junger VBE im Stadtverband Hamm

11.08.2021
Dr. Robin Malloy referiert erneut in Hamm

Thema „NEURODIDAKTIK: Menschen führen, inspirieren, begeistern und lehren in Zeiten der Veränderung“

25.05.2021
VBE mahnt zur Geduld

Rückkehr zum Wechsel- und Präsenzunterricht an den Schulen

28.04.2021
Begrüßung der neuen Referendar/-innen im ZfsL Hamm

Primarstufe und Förderschule

22.10.2020
Digitalisierung mit Hindernissen

VBE Hamm zu Digitalem Lernen: Bestellte Tablets für Schüler und Lehrer sind noch nicht da

30.09.2020
Lehrerratsschulung - Basisqualifikation in Hamm

Am 17.09.2020 führte der Stadtverband Hamm eine Lehreratsschulung durch.

07.09.2020
Magische Momente - Zaubern im Unterricht

VBE Stadtverband Hamm führt erste Präsenzfortbildung nach 5-monatiger Pause durch

Grafik: © VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE NRW
Schule aus Sicht der SL

Repräsentativbefragung 

Grafik: VBE NRW
Wahl der SBV

Ihre Gesundheit ist (uns) wichtig

Grafik: kirschkürmanndesign
Schule heute 11/22

Signale


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/643/content_id/6040.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2019 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW